Damit‘s nach dir klingt

Wir wollen dir ein sicheres Surferlebnis bieten, das genau zu deinen Interessen passt. Dafür nutzt Teufel auf diesen Webseiten Cookies und andere Tracking-Technologien – auch von Dritten.

Mit Cookies verarbeiten wir und andere Marketingpartner Daten von dir und lernen, was dir gefällt - durch dein Verhalten auf unserer Website und Informationen von deinem Endgerät. Du hast es in der Hand: Klickst du auf „Auswahl übernehmen“ bestätigst du unsere Grundeinstellung, bei der wir nur erforderliche Cookies aktivieren. Damit erhältst du zwar Empfehlungen, diese werden jedoch zufällig ausgewählt. Personalisierte Werbung und Inhalte, die wirklich relevant für dich sind, erhältst du mit „Alles akzeptieren“. Hier willigst du in die Verwendung aller Cookies ein und stimmst der Weitergabe und der Verarbeitung deiner Daten in den USA zu. Für eine individuelle Auswahl kannst du jede Kategorie auch einzeln aktivieren bzw. deaktivieren und mit „Auswahl übernehmen“ bestätigen.
Alle Einwilligungen kannst du unter „Daten-Einstellungen“ jederzeit anpassen und widerrufen. Schau dir für weitere Informationen auch unsere Datenschutzerklärung und das Impressum an.

  • Erforderlich Immer aktiv

CINEBAR 11 "2.1-Set" (2015)

skip.to.content
header.mobile_menu_trigger.open header.mobile_menu_trigger.close
Startseite

CINEBAR 11 "2.1-Set" (2015)

Die Glorreiche 11

(339)

  • 8 Wochen Rückgaberecht
  • Direkt vom Hersteller
  • Kostenloser Rückversand

Highlights

Cinebar 11 - Set

Darum lieben wir dieses Produkt

Der extra-flache Soundbar mit der extra-dicken Vollausstattung wie z.B. kabellosem Subwoofer. Gleichzeitig klanglich ein typischer Teufel. Beim Cinebar 11 macht man nicht nur große Augen, sondern bekommt auch ordentlich was auf die Ohren.

Die Vorteile im Überblick

  • Schlanker HDMI-Soundbar für eine signifikante Verbesserung des TV-Tones
  • Mit stehend oder liegend integrierbarem 90 Watt-Subwoofer, auch kabellos ansteuerbar
  • HDMI, Bluetooth, NFC, optischer & analoger Eingang für beste Konnektivität
  • Dolby- und DTS-Decoding sowie Virtual Surround Algorithmus für räumliches Klangerleben
  • Insgesamt 8 Töner plus Subwoofer garantieren beeindruckenden Heimkino-Sound
  • Komplett spielfertig: kein zusätzlicher AV-Receiver notwendig
Logo - techniksurfer
„Wer auf ein elegantes, außergewöhnliches Design und eine gute Verarbeitung Wert legt, ist mit der Cinebar 11 von Teufel gut beraten“
techniksurfer 20.08.2015
„[...] [N]ach dem Anschließen und Verbinden per Bluetooth kann es direkt losgehen. Die ersten Töne der Cinebar 11 sind brachial und ohne Verzerren. Auch bei lauter Lautstärke schlägt sich der Lautsprecher gut. Ich habe die Cinebar 11 sowohl mit rockigen Klängen, als auch mit lässiger Club-Musik getestet. Ich persönlich bin von dem Produkt von Teufel durchaus überzeugt. Durch die Anpassung der Tonhöhen kommt jedes Musik-Genre auf seinen Klang. Bereits bei mittlerer Lautstärke lässt sich ein großer Raum beschallen – ohne Verlust von Klangqualität.“

Fazit:

„Wer auf ein elegantes, außergewöhnliches Design und eine gute Verarbeitung Wert legt, ist mit der Cinebar 11 von Teufel gut beraten. Durch die Klangqualität und dem teuflischen Sound kann jeder Kritiker überzeugt werden. Egal, ob in den eigenen vier Wänden, für eine Party oder für das Heimkino: die Soundbar macht mit.“

Hinweis: Testbericht bezieht sich auf Vorgängermodell



(4.55 von 5 bei 339 Bewertungen)
Alle Bewertungen

Lieferumfang

CINEBAR 11 "2.1-Set" (2015)
  • 1 Aktiv-Subwoofer CB 11 SW Schwarz
    • 1 Netzkabel für Subwoofer CB 11 SW
  • 1 Soundbar CINEBAR 11 (2015) Schwarz
    • 1 Fernbedienung CB 11 RC (2015)
    • 1 Netzkabel für Soundbar Cinebar 11
    • 1 Netzteil für Soundbar Cinebar 11

Technische Daten

  • Cinebar 11 - CB 11 SW - Front Angled Cover

    Aktiv-Subwoofer CB 11 SW

    Schlanker Subwoofer mit bärenstarker Abstimmung für starken Bass bei leichter Wohnraumintegration. Empfängt das Subwoofer-Signal kabellos vom Cinebar 11. Der Subwoofer kann liegend oder stehend positioniert werden. Das Teufel-Logo hält magnetisch.

    • Description Item
      Breite 18,4 cm
      Höhe 42 cm
      Tiefe 32 cm
      Gewicht 6,75 kg
    • Description Item
      Betriebsspannung 230 V
      Ein-/Ausschalt-Automatik Ja
      Maximale Leistungsaufnahme 120 W
      Netzkabel Kaltgeräte-Buchse Ja
      Schutzklasse 2
      Speicher für Einstellungen bei Netztrennung Ja
      Standby-Funktion Ja
      Standby-Leistungsaufnahme 0,4 W
      Untere Grenzfrequenz (-3 dB) 42 Hz
      Ausgangsleistung "Sinus" Subwoofer-Kanal 60 W
      Ausgangsleistung Maximal Subwoofer-Kanal 90 W
      Verstärker-Technologie Class D
      Verstärkerkanäle 1
    • Description Item
      Fernbedienung Ja
    • Description Item
      Ausgleichsöffnung (Position) vorne
      Ausgleichsöffnungen 1
      Durchm. Standfußbefestigung 6 mm
      Gehäusematerial MDF
      Gehäuseoberfläche Folie, matt
      Magnetische Abschirmung Ja
      Netto-Innen-Volumen 16 L
      Standfuß integriert Ja
      Tieftöner (Anzahl pro Box) 1
      Tieftöner (Durchmesser) 165 mm
      Tieftöner (Material) Zellulose
      Frequenzbereich von/bis 42 - 200 Hz
      Maximaler Schalldruck 102 dB/1m
      Gehäuseaufbau Bassreflex
      Trennfrequenz interne Weiche 42 Hz
    Cinebar 11 - Detail - DYN

    Soundbar CINEBAR 11 (2015)

    Schlanker aber leistungsstarker Soundbar mit Bluetooth, HDMI, optischem Eingang und kabellosem Subwoofer. Insgesamt 8 Töner plus Subwoofer produzieren beeindruckenden Heimkino-Sound.

    • Description Item
      Breite 95 cm
      Höhe 5,4 cm
      Tiefe 7 cm
      Gewicht 1,78 kg
    • Description Item
      Klinkenbuchsen-Eingang 3,5 mm 1
      Audio-Eingänge- HDMI Ja
      Digital-Eingänge optisch 1
      HDMI-Version 1.4B
      NFC Ja
    • Description Item
      Dolby Digital Ja
      DTS Digital Surround Ja
    • Description Item
      Integrierter DSP Ja
      Betriebsspannung 230 V
      Ein-/Ausschalt-Automatik Ja
      Maximale Leistungsaufnahme 60 W
      Schutzklasse 2
      Speicher für Einstellungen bei Netztrennung Ja
      Standby-Funktion Ja
      Standby-Leistungsaufnahme 0,4 W
      Ausgangsleistung "Sinus" Subwoofer-Kanal 60 W
      Ausgangsleistung Maximal Satelliten-Kanal 50 W
      Ausgangsleistung Maximal Subwoofer-Kanal 90 W
      Verstärker-Konfiguration 2.1
      Verstärker-Technologie Class D
      Verstärkerkanäle 2
      Audio-Digital-Analog-Wandler Cirrus Logic
      Ausgangsleistung "Sinus" Satelliten-Kanal 40 W
    • Description Item
      Gehäuseoberfläche Lack, matt
      Magnetische Abschirmung Ja
      Netto-Innen-Volumen 1,2 L
      Schlüssellochaufhängung Ja
      Standfuß integriert Ja
      Hochtöner (Anzahl pro Box) 2
      Hochtöner (Durchmesser) 20 mm
      Hochtöner (Material) Zellulose
      Mitteltöner (Anzahl pro Box) 6
      Mitteltöner (Durchmesser) 44 mm
      Mitteltöner (Material) Zellulose
      Dauerbelastbarkeit (IEC - Long Term) 25 W
      Empfindlichkeit (2.83 V / 1 m) 83 dB
      Frequenzbereich von/bis 200 - 20000 Hz
      Impulsbelastbarkeit (IEC - Short Term) 50 W
      Maximaler Schalldruck 96 dB/1m
      Akustisches Prinzip 2-Wege-System
      Gehäuseaufbau Geschlossen
      Trennfrequenz interne Weiche 3000 Hz

Tests und Bewertungen

  • Logo - techniksurfer
    „Wer auf ein elegantes, außergewöhnliches Design und eine gute Verarbeitung Wert legt, ist mit der Cinebar 11 von Teufel gut beraten“
    techniksurfer 20.08.2015
    Logo - techniksurfer
    „[...] [N]ach dem Anschließen und Verbinden per Bluetooth kann es direkt losgehen. Die ersten Töne der Cinebar 11 sind brachial und ohne Verzerren. Auch bei lauter Lautstärke schlägt sich der Lautsprecher gut. Ich habe die Cinebar 11 sowohl mit rockigen Klängen, als auch mit lässiger Club-Musik getestet. Ich persönlich bin von dem Produkt von Teufel durchaus überzeugt. Durch die Anpassung der Tonhöhen kommt jedes Musik-Genre auf seinen Klang. Bereits bei mittlerer Lautstärke lässt sich ein großer Raum beschallen – ohne Verlust von Klangqualität.“

    Fazit:

    „Wer auf ein elegantes, außergewöhnliches Design und eine gute Verarbeitung Wert legt, ist mit der Cinebar 11 von Teufel gut beraten. Durch die Klangqualität und dem teuflischen Sound kann jeder Kritiker überzeugt werden. Egal, ob in den eigenen vier Wänden, für eine Party oder für das Heimkino: die Soundbar macht mit.“

    Hinweis: Testbericht bezieht sich auf Vorgängermodell



  • Testbericht lite Soundbar Cinebar 11
    „... perfekte Lösung“
    lite-magazin 02.11.2014
    Logo - lite-magazin Testbericht lite Soundbar Cinebar 11
    „[W]ir stellen beeindruckt fest, wie druckvoll diese auf Minimalmaße geschrumpfte Cinebar aufspielt. Die Soundeffekte werden auf den Punkt geliefert, die Anweisungen über Funk bleiben trotz Kugelhagels und Explosionen ebenso gut verständlich wie die bruchstückhaften Informationen, die sich die Soldaten gegenseitig entgegen brüllen. Präziser und zugleich intensiver kann es wohl kaum werden.“

    „Der Subwoofer haut alles raus, was in ihm steckt und die Soundbar zieht begeistert mit. Selbst bei höheren Lautstärken bleibt die Kombi dabei vollkommen souverän und rutscht nicht in hässliche Verzerrungen ab.“

    „[D]er räumliche Eindruck der Cinebar [ist] aller Ehren wert. Das bei diesen knappen Abmessungen überhaupt hinzubekommen, beweist das umfangreiche Know-How von Teufel. Das Primärziel – nämlich die Verbesserung des TV-Sounds – erfüllt die Cinebar 11 mühelos und mindestens zehn Mal besser als wir zu hoffen gewagt haben.“

    Fazit:

    „Das Preis-Leistungsverhältnis ist bei Teufel-Lautsprechern aus Prinzip hervorragend und bei der Cinebar 11 schlicht überragend. Derart riesigen Klang in so kompakten Gehäusen zu verpacken stößt ohne Frage an die Grenzen des physikalisch Machbaren. Wer bislang aus Platzgründen auf Soundunterstützung für den Fernseher verzichtet hat, wird mit dieser Soundbar/Subwoofer-Kombination [...] höchstwahrscheinlich die perfekte Lösung gefunden haben.“

    Hinweis: Testbericht bezieht sich auf Vorgängermodell.
  • Testbericht - Best of HiFi - Hifitest 2015
    "So macht nicht nur Filmsound Spaß, sondern auch der Musikgenuss in Stereo ist mit dem Cinebar eine echte Freude“
    hifitest.de 09.07.2014
    Logo - hifitest.de Testbericht - Best of HiFi - Hifitest 2015 Testbericht - hifitest.de - Cinebar 11 - Einstiegsklasse
    „Die Bedienung des Teufels ist denkbar einfach. Die Fernbedienung bietet für alle wichtigen Funktionen sowie die Quellenauswahl eine eigene Taste, so dass man nicht lange in irgendwelchen Menüs suchen muss.“

    „Das System verdaut Stereo-, Dolby-Digital- und auch DTS-Signale. Der Surround-Modus sorgt für eine gute räumliche Abbildung und versetzt den Zuschauer ins Filmgeschehen. Klanglich weiß der kompakte Soundbar Großes zu leisten. Der Mittel-Hochton-Bereich spielt auch bei gehobenen Pegeln sehr sauber und dynamisch. So macht nicht nur Filmsound Spaß, sondern auch der Musikgenuss in Stereo ist mit dem Cinebar eine echte Freude.“
    „Beeindruckend ist dabei die Performance im Bassbereich. Der Subwoofer macht seinen Job sehr gut und schiebt die Bässe nicht nur vergleichsweise tief und laut, sondern auch präzise ins Wohnzimmer.“

    Fazit

    „Der Teufel Cinebar 11 kommt mit einem ausgewachsenen Subwoofer daher. Mit kompletter Ausstattung, allen nötigen Anschlüssen und vor allem den erwachsenen Klangeigenschaften ist das Preis-Leistungs-Verhältnis geradezu sensationell gut. Anschluss und Bedienung sind ein Kinderspiel, dank des Funksubwoofers ist der Verkabelungsaufwand minimal.“

    Hinweis: Testbericht bezieht sich auf Vorgängermodell

  • Logo - product-test-com
    "exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis"
    Produkt-Tests.com 07/2014
    Logo - product-test-com
    "[N]ach nicht einmal 15 Sekunden waren beide Geräte miteinander verbunden und betriebsbereit.“

    „[Nach Einschalten des TV]wirklich nur Sekundenbruchteile später schaltete sich die Teufel Cinebar 11 selbsttätig dazu. Sie gab dem Fernsehgerät die Anweisung, die eingebauten Lautsprecher zu deaktivieren und den Ton an die Cinebar zu übergeben. Eine wirklich sehr komfortable Lösung.“

    „Der Ton wurde sehr klar und deutlich wiedergegeben. Der Subwoofer macht seine Arbeit sehr dezent und unaufgeregt im Hintergrund.“

    „Insgesamt klingt die Teufel Cinebar 11 sehr ausgewogen und angenehm. Die Surroundfunktion soll ein „virtuelles Surround“ bei diesem 2.1-System erzeugen. Das Resultat, wenn diese Funktion aktiviert ist, ist schon erstaunlich. Der Klang wirkt viel räumlicher und scheint wirklich aus verschiedenen Richtungen zu kommen.“

    FAZIT Teufel Cinebar 11:

    „[D]ie Teufel Cinebar 11 [ist] ein gelungenes System, um platzsparend und einfach den Ton des Fernsehgerätes zu verbessern. Die einfache Handhabung und der ausgewogene Klang machen dieses Set zu einem gelungenen Auftritt […] Gerade die deutliche und präzise Stimmenwiedergabe sind hervorzuheben. Die Bluetooth-Schnittstelle mit NFC-Synchronisation ist ein cooles und wirklich einfach nutzbares Extra, was den positiven Gesamteindruck verstärkt.“

    „Ferner überzeugt die Teufel Cinebar 11 durch ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis.“

    Hinweis: Testbericht bezieht sich auf Vorgängermodell

  • Logo - Audio Video Foto Bild
    "für echte Wohnzimmerkino-Fans"
    Audio Video Foto Bild 06/2014
    Logo - Audio Video Foto Bild
    "Der Teufel-Soundbar ist was für echte Wohnzimmerkino-Fans: […] Für markerschütternde Bässe liefert Teufel eine extra Subwoofer Box mit;  Soundbar und Subwoofer sind per Funk verbunden. Zur Verbindung mit dem TV sind alle gängigen Anschlüsse an Bord - optisch, HDMI und Stereo-Eingang."

    "Außer Stereo-Ton beherrscht der Teufel auch Raumklang-Simulation. […] Der Lautsprecher klingt sehr ausgewogen und sauber - um Längen besser als Fernseher. Durch die Abstrahlung nach vorne ist zudem Sprache besser verständlich. Die maximale Lautstärke ist beachtlich; der Soundbar eignet sich auch für größere Räume und zum Musikhören. Er empfängt diese per Bluetooth, etwa von Handys."

    FAZIT

    "Toller Klang aus einem schlanken Lautsprecherbalken - für 300 Euro ist der Teufel Cinebar 11 kaum zu toppen."

    Hinweis: Testbericht bezieht sich auf Vorgängermodell



  • Logo - Video Home Vision
    "... stattliches Tieftonfundament, das gleichermaßen Substanz und Sauberkeit bot"
    Video Home Vision 06/2014
    Logo - Video Home Vision
    "Mit 5,4 Zentimetern Höhe sollte sich der Cinebar 11 gut unter dem TV-Gerät integrieren lassen. "

    "[...D]ie Teufel-Lösung [beherbergt] viel sinnvolle Technik: Acht Lautsprecher Chassis, ein Display plus zwei HDMI Anschlüsse […] verhelfen dem preiswerten System zu einem großen Auftritt. Der Teufel-typisch solide ausgelegte Aktiv-Subwoofer verbindet sich drahtlos"

    "Auch die Details stimmen: So platzierten die Entwickler den AUX-Eingang für [...] Mobilplayern leicht zugänglich neben den auf der Oberseite angebrachten Bedientasten."

    "Stimmen [wirkten] sehr klar und verfärbungsarm. Dazu kam ein stattliches Tieftonfundament, das gleichermaßen Substanz und Sauberkeit bot. [...] Einen regelrechten Dynamik-Sprung gab es mit Musik-Aufnahmen in Stereo [...] Im Vergleich zur Zweikanal-Wiedergabe anderer Soundbars überzeugte der Cinebar durch eine große Klangbühne und feine, spritzige Höhen. Die Stimmwiedergabe erntete abermals Lob."

    Hinweis: Testbericht bezieht sich auf Vorgängermodell


  • Testbericht - Heimkino - Cinebar 11 - Überragend 5/6-2014
    "Das Preis Leistungs-Verhältnis [ist] geradezu sensationell gut"
    Heimkino 04/2014
    Heimkino Testbericht - Heimkino - Cinebar 11 - Überragend 5/6-2014
    "Der Cinebar 11 [...] passt [...] optisch perfekt zu Flat-TVs [...] Es gibt zwei HDMI-Anschlüsse, optischen Digitaleingang sowie einen analogen 3,5-mm-Klinkeneingang. Mobiltelefone und ähnliche Geräte können drahtlos per Bluetooth oder NFC gekoppelt werden."

    Kräftiger Subwoofer

    "Der Sub empfängt das Basssignal drahtlos vom Cinebar und kann stehend oder liegend positioniert werden. Die integrierte Endstufe versorgt ihn mit 60 Watt Sinusleistung."

    Testergebnisse

    "Die Bedienung des Teufels ist denkbar einfach. Die Fernbedienung bietet für alle wichtigen Funktionen sowie die Quellenauswahl eine eigene Taste [...] Der Surround-Modus sorgt für eine gute räumliche Abbildung und versetzt den Zuschauer ins Filmgeschehen. Klanglich weiß der kompakte Soundbar Großes zu leisten. Der Mittel-Hochton Bereich spielt auch bei gehobenen Pegeln sehr sauber und dynamisch. So macht nicht nur Filmsound Spaß, sondern auch der Musikgenuss in Stereo ist mit dem Cinebar eine echte Freude. Beeindruckend ist  dabei die Performance im Bassbereich. Der Subwoofer macht seinen Job sehr gut und schiebt die Bässe [...] präzise ins Wohnzimmer."

    Fazit

    "Mit kompletter Ausstattung, allen nötigen Anschlüssen und vor allem den erwachsenen Klangeigenschaften ist das Preis Leistungs-Verhältnis geradezu sensationell gut. Anschluss und Bedienung sind ein Kinderspiel, dank des Funksubwoofers ist der Verkabelungsaufwand minimal."

    Hinweis: Testbericht bezieht sich auf Vorgängermodell
  • Logo - IGN
    "...ein sehr positives Klangbild..."
    IGN 04/2014
    Logo - IGN
    „Mit einer Höhe von 5,4 Centimetern ist die Wahrscheinlichkeit […] gering, dass die Cinebar etwas vom Bild des Fernsehers verdeckt. Der Subwoofer kann […] frei im Raum platziert werden, weil er glücklicherweise kabellos mit der Cinebar verbunden wird.

    “„Die Einrichtung des Systems geht gut und schnell von der Hand […]  Mindestens genauso einfach ist es, die Soundbar kabellos mit Smartphone oder Tablet via Bluetooth zu verbinden [...] Neben einem optischen Eingang, könnt ihr [...] auch auf einen 3,5mm Klinkeneingang zurückgreifen. Darüber hinaus bietet die Cinebar einen HDMI-Aus- und -Eingang.“

    „Bei Filmen fühlt sich die Cinebar […]  deutlich [...] zuhause und liefert […] ein sehr positives Klangbild ab. Den Klangraum, den die Cinebar erschafft, kann sie genreunabhängig auch sehr gut füllen, [...] Wenn es räumliche Effekte zu hören gibt, dann hört man sie auch mit Cinebar.“

    „[D]ie Cinebar [weiß] zu überzeugen, vor allem wenn es darum geht, auch mit größeren dynamischen Unterschieden zurechtzukommen [...] Besonders lobenswert ist nicht nur der separate Subwoofer, sondern vor allem auch die Zusammenarbeit von Soundbar und Subwoofer“

    “Besonders stark waren dabei vor allem ihre Klarheit und Fähigkeit zur Differenzierung auch bei sehr dynamischem akustischem Material. […D]er virtuelle Surround-Sound [konnte]  überzeugen [...] Ihre positiven Eigenschaften bewahrt sich die Cinebar auch, wenn es mal an höhere Lautstärken geht“

    Schlussgedanken


    [...D]ie Cinebar 11 überzeugt [...] auf ganzer Linie mit ihrem klaren Klang und der Unterstützung durch den angenehm kabellosen Subwoofer, der sie zu einer gelungenen und vor allem immer noch preisgünstigen Alternative fürs Wohnzimmer macht, in dem nicht genug Platz für eine große Anlage ist.

    Hinweis: Testbericht bezieht sich auf Vorgängermodell


  • audiovision_preistipp
    "Für kleines Geld liefert Teufels Cinebar 11 großen Ton"
    audiovision 04/2014
    Logo - audiovision audiovision_preistipp
    Günstiger Klangverbesserer

    Die Soundbar punktet [...] mit schöner Optik: Ein Lochgitter schützt [...] vor Beschädigung; Dank mattschwarzer Oberfläche sind weder Fingerabdrücke noch Spiegelungen durch den Bildschirm zu befürchten. Bei Tischaufstellung zeichnet sich der Klangriegel durch seinen geringen Platzbedarf  [...]  aus.  Aufhängelöcher und Aussparungen für die Anschlüsse ermöglichen die Wandmontage. Die Bedienung profitiert von einem hellen Display, das sich bei Bedarf abschalten lässt.

    Beim Hörtest überraschen die Teufel — unüblich für so kleine Klangstrahler[...]  Der Bassreflex-Sub spielt [...]  sauber und mit viel Druck. Mühelos gibt er 30-Hertz-Bässe wieder, was das Klangfundament erwachsen wirken lässt. Mitten und Höhen reproduziert die Soundbar transparent und verfärbungsarm. Der Richtcharakter ist gekennzeichnet durch eine breite Abstrahlung nach oben und unten, während seitlich der centerlosen Soundbar die Mitten zunehmend leiser werden. Der zuschaltbare Surround-Modus erweitert das Stereo-Panorama  [...]

    Fazit:

    Für kleines Geld liefert Teufels Cinebar 11 großen Ton und nimmt vergleichsweise wenig Platz ein. Da auch Ausstattung und Verarbeitung assen, gibt es von uns einen Preistipp.

    Hinweis: Testbericht bezieht sich auf Vorgängermodell

    Zum ganzen Test: http://audiovision.de/
  • Logo - testsieger.de
    "Für Heimkino-Fans mit wenig Platz ist die Cinebar 11 […] eine perfekte Wahl"
    testsieger.de 01/2014
    Logo - testsieger.de
    Design und Ausstattung

    [...] Die Soundbar ist mit einer Höhe von 5,4 Zentimetern sehr flach. Sie lässt sich ohne Probleme unter dem Fernsehgerät platzieren und verdeckt das Bild nicht. Bei Bedarf können Heimkino-Fans die Soundbar über die integrierte Halterung auch an der Wand befestigen.  [...]

    Bei der Ausstattung sind vor allem die beiden HDMI-Schnittstellen erwähnenswert. [...] Zudem verfügt der Klangriegel über einen optischen Digitaleingang und einen analogen 3,5-mm-Klinkensteckereingang. Wer ungerne Kabel verlegt, freut sich über eine drahtlose Verbindung zu den Endgeräten via Bluetooth und NFC.
    Neben der eigentlichen Soundbar befindet sich ein aktiver Subwoofer im Gepäck. Dieser fügt sich nahtlos in die Design-Linie der Cinebar 11 ein. Über den Pairing-Knopf an der Hinterseite lässt sich der Tieftöner problem- und kabellos mit dem Klangriegel verbinden.

    Komponenten und Klang

    Das geschlossene Gehäuse der Cinebar 11 beherbergt zwei Hochtöner  […] In Kombination  mit sechs Mitteltönern  [...] erzeugen die Lautsprecher einen Klang, der rundum überzeugen kann. Das  ist vor allem angesichts der kompakten Abmessungen eine beachtliche Leistung. Gerade die räumliche Wirkung lässt so gut wie keine Wünsche offen und kann es fast mit einem ausgewachsenen Surround-System aufnehmen. Dialoge schallen klar und gut verständlich aus den Boxen. Die Trennung von Stimme und restlichen Effekten klappt reibungslos. Selbst dezente Effekte lassen sich noch als solche wahrnehmen. Im Inneren des aktiven Subwoofers befindet sich ein Tieftöner mit einem Durchmesser von 165 mm. Der Subwoofer harmoniert hervorragend mit der Soundbar und sorgt für kräftige, voluminös klingende Bässe. [...]

    Fazit

    [...] Die Lautsprecher erzeugen einen hervorragenden Klang und durch die dezente Optik fügt sich der Klangriegel problemlos in so gut wie jede Wohnung ein. Für Heimkino-Fans mit wenig Platz ist die Cinebar 11 dadurch eine perfekte Wahl, die kaum Wünsche offen lässt.

    Hinweis: Testbericht bezieht sich auf Vorgängermodell


  • Testbericht - SFT - CineBar - Testsieger 01/2014
    "In Sachen Klangqualität hat uns die Cinebar von allen Testgeräten insgesamt am meisten überzeugt"
    SFT 01/2014
    SFT Testbericht - SFT - CineBar - Testsieger 01/2014 Testbericht - SFT - CineBar 11 - Sehr Gut

    "Lediglich sechseinhalb Zentimeter misst die Soundbar von Audiospezialist Teufel in der Höhe. Auch der Subwoofer wirkt vergleichsweise schlank. Der Hersteller weist übrigens extra darauf hin, dass der Tieftöner sowohl senkrecht als auch waagerecht aufgestellt werden kann [...] . Die kabellose Basseinheit ummantelt eine hochwertige Holzbox, bei der Soundbar setzte man auf stabiles Hartplastik sowie ein Metallgitter zum Schutz der Lautsprecher. Die kleine leichte Fernbedienung will zum sonst sehr edlen Ensemble allerdings nicht passen.

    Neben einer HDMI-Buchse mit Audio-Rückkanal spendiert Teufel genau wie der Konkurrent von Panasonic einen weiteren HDMI-Eingang für Blu-ray-Player, Spiele-Konsole und Co. Alternativ stehen optisch und koaxial als Verbindungsmöglichkeiten zur Verfügung. Als Zusatzfunktionen gibt es außerdem eine Bluetooth-Schnittstelle sowie eine Surround-Simulation. Wie wir es von Teufel gewohnt sind, gehören keine Audiokabel zum Lieferumfang, dafür finden wir eine praktische Wandhalterung im Karton. In Sachen Klangqualität hat uns die Cinebar von allen Testgeräten insgesamt am meisten überzeugt.

    Trotz seiner relativ geringen Größe liefert der Subwoofer die mächtigste und dynamischste Bass-Performance im Feld. Das raumfüllende Stereobild, die kristallklaren Höhen und der insgesamt sehr ausgewogene Charakter runden den tollen Höreindruck ab. Den Surround-Effekt können Sie sich übrigens auch hier getrost sparen."

    Pluspunkte: Schlankes Design / Hochwertige Verarbeitung / Beeindruckendes, kräftiges Klangbild / Auch für Musik geeignet

    Hinweis: Testbericht bezieht sich auf Vorgängermodell
  • Testbericht Logo - iTeufel Air
    Schick, voll ausgestattet und klangstark spielt sich Cinebar 11 in die Herzen vieler Käufer
    Area DVD 16.12.2013
    Area DVD Testbericht Logo - iTeufel Air
    "HDMI-Beschaltung, Bluetooth und NFC sind an Bord. Überdies werden Dolby Digital und DTS decodiert. Auch ein Virtual Surround-Sound-Programm weist Cinebar 11 auf.

    Die Anschlussbestückung setzt sich aus einem HDMI-Eingang, einem HDMI-Ausgang, einem optischen Digitaleingang, einem 3,5 mm Analog-Klinkensteckereingang und, als kabellose Variante, Bluetooth mit NFC zusammen. Optisch tritt Cinebar 11 sehr gefällig auf. [...] Die Chassis vorn sitzen hinter einem präzise eingepassten Metallgitter und sind mit einem Chromring am Rande versehen – nettes Detail, das gleich die empfundene Hochwertigkeit steigert.

    Der aktive Subwoofer wird wireless eingebunden [...] 90 Watt lautet die maximale Leistung des Subwooferkanals  [...]

    Idealerweise sollte [der Raum] zwischen rund 12 und gut 20 Quadratmeter messen, in diesen Raumgrößen entfaltet der Cinebar 11 einen erstaunlich satten, intensiven Klang – auch gern mit gehobenem Pegel.  Der Music Score wird gut eingearbeitet, tadellos gelungen ist die Zusammenarbeit zwischen Subwoofer und Soundbar. Der Klang wirkt voluminös, gleichzeitig präzise und dynamisch.

    Wenn es richtig “heiß hergeht” im Film [...] läuft Cinebar 11 zu großer Form auf: Durchdringend ertönen Faustschläge und Schüsse, die Geräusche der Fahrzeuge und die Crashs kommen nicht nur nachdrücklich, sondern auch mit klarer Ebenen-Staffelung zum Zuhörer. Bedingt durch den breiten horizontalen Abstrahlwinkel kommen auch problemlos mehrere Zuhörer in den Genuss der klanglichen Qualitäten des Cinebar 11.

    Die virtuelle Surrounderzeugungs-Funktion ist ausgezeichnet gelungen, sie schafft einen enormen Gewinn an realistischer Räumlichkeit, ohne den Klang dumpf oder blechern werden zu lassen. Sowohl räumliche Weite als auch räumliche Tiefe nehmen deutlich – und gekonnt – zu.

    Die Bluetooth-Kopplung gestaltet sich [...] enorm einfach. Man drückt die “BT Pairing”-Taste auf der Fernbedienung, und  [der] Cinebar 11 ist bereit zum Koppeln. Ist das Smartphone im sichtbaren Bluetooth-Modus, dauert es keine 30 Sekunden, bis der Betrieb aufgenommen werden kann. 

    Fazit

    [...]Teufels erster flacher Soundbar kommt gerade noch rechtzeitig zur Weihnachtszeit auf den Markt. Ordentlich verarbeitet, preiswert und mit allen modernen, nachgefragten Ausstattungsmerkmalen versehen, handelt es sich beim Cinebar 11 Set zweifellos um ein besonders wohlfeiles Angebot. Klanglich überzeugen Klarheit, Basskraft und Räumlichkeit.

    'Berliner Flachmann': Schick, voll ausgestattet und klangstark spielt sich Cinebar 11 in die Herzen vieler Käufer"

    Hinweis: Testbericht bezieht sich auf Vorgängermodell
  • Award - Video - Cinebar 11 Geräte des Jahres 2015 - 1. Platz
    "video Geräte des Jahres 2015" 1. Platz in der Kategorie "Soundbars"
    Video
    Award - Video - Cinebar 11 Geräte des Jahres 2015 - 1. Platz
    Ausgezeichnete Teufel-Geräte bei den Leserwahlen der Zeitschriften video, stereoplay und AUDIO:

    Anfang des Jahres 2015 standen wieder alle von den Zeitschriften video, stereoplay und  Audio  im Vorjahr getesteten Produkte zur vielbeachteten Leserwahl.

    Wir freuen uns sehr, dass die Leser der Zeitschriften unsere Produkte erneut mehrfach auf erste und einige zweite Plätze wählten. Darunter ist auch die Cinebar 11 mit einem fantastischen 1. Platz in der Kategorie "Soundbars".

    Hinweis: Auszeichung bezieht sich auf Vorgängermodell.
back.to.top