Subwoofer

skip.to.content
header.mobile_menu_trigger.open header.mobile_menu_trigger.close
Startseite
Subwoofer

Tiefdruckgebiete im Anflug

Subwoofer

Product listing filter

Filter Zurücksetzen

15 Ergebnisse

Alle Subwoofer Produkte: 15 Ergebnisse
Schließen
  • 49,00 € 500,00 €

Product listing

Teufel Subwoofer – Eine Klasse für sich

Für Fans des konventionellen Heimkinos mit je einem Lautsprecher pro Tonspur haben wir ideal aufeinander abgestimmte Heimkinosysteme im Portfolio. Diese Heimkino-Systeme, bestehend aus physikalischen Boxen pro Tonspur, umfassen je nach Setup bis zu sechs Front- und Rear-Lautsprecher, bis zu vier Dolby Atmos-Lautsprecher, den obligatorischen Center sowie einen Subwoofer.

Vom richtig ausgewählten Subwoofer auch kurz Sub, Bassbox oder schlicht Woofer genannt, hängt beim Heimkino viel ab. Ob fulminante Explosionen, bedrohliches Grollen und orchestraler Beschallung: Gut dimensionierte und perfekt ausgelegte Aktivsubwoofer von Teufel sorgen für filmreife Sounds. Erweitere dein Heimkino um eine weitere Kategorie mit einem zweiten Woofer und erlebe Tieftonperfektion durch Bassreflex-Gehäuse und Double Bass Array.

Subwoofer richtig anschließen und einstellen

Bei konventionellen Heimkino-Anlagen, aber auch bei den meisten Soundbars ist der Subwoofer für den Bass zuständig. Ein aktiver Subwoofer wird im Gegenteil zu den Satelliten nicht über Lautsprecherkabel, sondern mit einem Cinch-Kabel verbunden oder je nach Ausstattung auch per Funk angesteuert, sofern er in hierfür ein entsprechendes Empfangsmodul verbaut hat. In unserem Blog fassen wir zusammen, wie man einen Subwoofer richtig anschließt bzw. per Funk verbindet, einstellt und aufstellt:

Aktive Subwoofer dank integriertem Verstärker

Eine passive externe Bassbox findet man heutzutage meist bei älteren Systemen. Dies hängt mitunter auch damit zusammen, dass aktuelle AV-Receiver keine Anschlüsse für passive Subwoofer anbieten. In der Regel ist für das Subwoofersignal der sog. "Sub Pre Out" vorhanden, welcher per Cinchkabel mit dem Subwoofer verbunden wird. Daher sind aktuelle Subwoofer, heutzutage eher aktiv d.h dass das Verstärkermodul, die sog. Endstufe, integriert sind und der Subwoofer somit nicht mehr auf die Leistung des AV-Receivers angewiesen ist. Für den Anschluss am AV-Receiver verfügen Aktivsubwoofer ebenfalls über einen entsprechenden Cinchanschluss am Gehäuse. Durch die zusätzliche Leistung des separaten, im Subwoofer integrierten Verstärker kann trockener, tiefer Bass so das Klangbild ideal ergänzen.

Ein Aktivsubwoofer bietet zu dem oft die Möglichkeit, die sog. Übergangsfrequenz oder Trennfrequenz manuell einzustellen. Dies bietet den Vorteil, dass die Bassbox erst ab einer bestimmten Frequenz "übernimmt". Viele Aktivsubwoofer verfügen über eine interne Frequenzweiche und zusätzliche Anschlüsse für die Lautsprecher, wie z.B. bei unserer CONCEPT E 450 DIGITAL Serie. Durch die Frequenzweiche werden die Audio-Signale vorab getrennt. Der Bass wird vom Subwoofer selbst wiedergegeben und die übrigen Frequenzen werden von den Satelliten-Lautsprechern wiedergegeben. Beim CONCEPT E 450 DIGITAL ist zudem ein DSP ("Digital Signal Processor") verbaut, welcher es ermöglicht digitale Signale zu verarbeiten. Dies ist unabhängig vom Gehäuse-Aufbau der Bassbox möglich d.h. sowohl bei Frontfire-Subwoofern also auch bei Downfire-Subwoofern. Im Zusammenspiel mit einem separaten AV-Receiver kann ein ein Aktivsubwoofer auch den Verstärker und die Satelliten-Lautsprecher in gewisser Weise entlasten, da mehr Leistungsreserven zur Verfügung stehen. Auch im Car-HiFi Bereich kommen derartige Aktiv Subwoofer zur Anwendung - meist in Form einer Bassbox.

Woofer Einzelkomponenten für individuelle Bass-Performance Deluxe

Für diejenigen, die ihr Heimkino lieber individuell planen und zusammenstellen, bieten wir auch leistungsstarke Bassboxen im Einzelkauf an. Bestens dafür geeignet, sind dafür die Aktivsubwoofer aus unserer T-Serie, mit integrierten Class-D Endstufen, da diese sich nicht nur gut mit anderen Lautsprechern kombinieren lassen, sondern auch wahlweise als Frontfire- oder Downfire-Subwoofer genutzt werden können und durch das Bassreflex-Gehäuse nochmals eine bessere Performance liefern. Für die notwendige Power ist im T8 Subwoofer eine 100 Watt Endstufe und im T10 eine 150 Watt Endstufe verbaut. Frontfire- oder Downfire-Subwoofer unterscheiden sich im Aufbau des Gehäuses, sowie in der Platzierung der Bassmembrane. Wie der Name schon verrät, strahlen Downfire Subwoofer die Schallwellen in Richtung Boden ab und sorgen so dafür, dass die Schallwellen reflektiert werden. Beim Frontfire Prinzip strahlt der Subwoofer folgerichtig die Schallwellen nach vorne ab.

Flach-Subwoofer

Beste Wohnraumintegration bieten Flach-Subwoofer, wie der Teufel T 4000 mit 250 Watt Leistung, oder der neue T6 Subwoofer der unsere CINEBAR 11 mit 60 Watt Leistung unterstützt und als Front- oder Downfire konfigurierbar ist. Die flache Gehäusebauform ermöglicht eine Unterbringung unter der Couch oder hinter dem Sideboard. Teilweise sind Wandhalterungen im Lieferumfang enthalten oder der Subwoofer für eine Wandhalterung vorbereitet, sodass du diesen Subwoofer auch an die Wand hängen könntest. Trotz seiner kompakten Bauweise bieten diese Bassbox eine satte Leistung. Für die Bässe sind sich gleich drei Treiber, welche bereits im Aktivsubwoofer des beliebten und mehrfach ausgezeichneten System 4 THX Verwendung finden, verantwortlich.

Viel Bass für wenig Geld - Subwoofer von Lautsprecher Teufel

Einzelne Subwoofer zum kombinieren oder Subwoofer als Teil einer aufeinander abgestimmten Heimkino-Anlage – Teufel Subwoofer treffen stets den perfekten Tiefton und sorgen damit für den bassigen Extrakick bei Film und Musik.

Verwandte Themen: