Theater 6 Hybrid

skip.to.content
header.mobile_menu_trigger.open header.mobile_menu_trigger.close
Startseite

Theater 6 Hybrid

The Furious

(7)
Farbe: Weiß

  • 8 Wochen Rückgaberecht
  • Direkt vom Hersteller
  • Kostenloser Rückversand

Highlights

T 6 5.2-Heimkino von Teufel Weiss

Darum lieben wir dieses Produkt

So viel Bass gab es noch nie. Die T 6 Hybrid ist der bassstärkste Stereo-Lautsprecher von Teufel, den es jemals gab. Extrem leistungsfähig, clever konzipiert mit AGD-Laufzeitkorrektur für ein eindrucksvolles Bühnenbild und dennoch wohnraumkompatibel erfüllt sie alle tief-bassigen Liebeswünsche auf einmal. How deep is your love?

Die Vorteile im Überblick

  • Stand-Lautsprecher der HiFi-Spitzenklasse mit 2 integrierten Subwoofern
  • Überragende Bassperformance & Dynamik-Potenzial für druckvolle Wiedergabe
  • Zwei regelbare 250-mm-Subwoofer mit je einer 150-Watt-Endstufe für Bässe bis 38 Hz
  • Rückversetzte Hochtöner zur Laufzeitkorrektur für perfekte Räumlichkeit & Tiefenstaffelung
  • Stereo-Variante des preisgekrönten & beliebten Theater 6 Hybrid Heimkino-Sets
  • Geeignet für jeden Stereo-Vollverstärker & ausbaufähig zum 5.2-Surround-Set
Logo - Fairaudio
„Die Teufels machen ihren Job hervorragend“
Fairaudio 10/2014
„In einem vergleichsweise schlanken, schnörkellos und preisklassentypisch sauber verarbeiteten Gehäuse befindet sich je Box eine d'Appolito-Anordnung aus zwei 130-mm-Mitteltönern mit Membranen aus beschichteter Kohlefaser und einem zur Laufzeitkorrektur rückversetzten Gewebe-Kalottenhochtöner mit Waveguide – sowie ein zur Innenseite abstrahlender 250-mm-Basstreiber mit Glasfasermembran, der von einer integrierten 150-Watt-Class-D-Endstufe betrieben wird.“

Klang:
„Schnell zeigt sich eine erste Stärke des Teufel-Sets: die sehr gute Räumlichkeit [...] mit klarer, definierter Positionierung der Schallquellen. [...] Bass und Snare wiederum kommen aus der Mitte – und die diversen Becken zischeln mal von links, mal von rechts in den Raum. Das Teufel-Set spielt agil-dynamisch [...]. Der Bass wirkt [...] zu keiner Zeit angedickt oder unangenehm auffällig, er erscheint vielmehr bruchlos angekoppelt, mit angenehm forderndem Schub und auch recht zackig.“

„[D]ie Teufels erweisen sich als pegelfeste Arbeitstiere, die richtig zulangen und mit einem voluminösen Bass und sauber sortierter tonaler Auffächerung punkten können.“

„Apropos tonal – was kann man in dieser Hinsicht von den „Teufeln“ erwarten? Nun, ein insgesamt im positiven Sinne trockenes und grundsätzlich neutrales Klangbild. In der Flat-Einstellung des Subwoofers verfügen die T6 Hybrid über einen konturierten, tief hinab reichenden Bass, der nahtlos an die Mitten anschließt. Im oberen Frequenzband zeichnen sie sich durch eine sehr ermüdungsfreie, alles andere als vorwitzige, trotzdem aber saubere und differenzierte Abbildung aus.“

„In der Flat-Einstellung der Teufel-Subwoofer erscheint mir deren Bass-Vehemenz sehr ähnlich zu der meiner – in dieser Hinsicht sehr neutral agierenden – Arbeitsboxen. Das spricht dafür, dass man die T6 Hybrid beziehungsweise H600 F nicht primär als plakativ aufspielende „Spaßbox“ vorgesehen hat. Wenn man allerdings den Subwoofer peu à peu weiter aufdreht, kann man [...] die Teufel T6 Hybrid jederzeit auch zur „Partybox“ machen. Schon beeindruckend, wie pegelfest, unverzerrt und immer noch klar sie dann aufspielt.“

Fazit:
„Teufel zeigt es: Für einen mehr als moderaten Verkaufspreis von 1.200 Euro lassen sich nachweislich absolut „erwachsen“ oder „groß“  (Pegelfestigkeit, Bassautorität, Grobdynamik) klingende Standlautsprecher realisieren, die zudem auch in der Raumabbildung manch deutlich teurere Exemplare der Gattung alt aussehen lassen. Konzeptionell hat man nicht den Fehler gemacht, durch eine Bassbetonung den Spaßfaktor in den Vordergrund zu rücken – die Teufel geben sich vielmehr neutral. Was sich allerdings je nach Bedarf oder Geschmack durch einen kleinen Dreh am zuständigen Regler verändern lässt. Auch wenn sie dann unten herum womöglich deutlich mehr schieben müssen, geben sich die Teufel T6 Hybrid weiterhin erstaunlich pegelfest und unverzerrt.

(4.57 von 5 bei 7 Bewertungen)
Alle Bewertungen

Hilfe beim Einkauf

Deine persönliche Kaufberatung

  • Mo–Fr 08:00–21:00 Uhr
  • Sa 09:30–18:00 Uhr
  • Sonn- und Feiertage geschlossen

Der Ästhetiker unter den Sportwagen

Optisch hat das Set einiges zu bieten. Die schlanke Bauform der Standlautsprecher ermöglicht eine ästhetisch ansprechende Aufstellung: lackierte Fronten, magnetisch haltende Tönerabdeckungen, abgesetzte Subwoofer-Kammern, einen massiven Sockelfuß, eine schmale Bauform des Centers trotz großer Mitteltöner und vieles mehr.

Individuell einstellbar, anpassbar

Das Theater 6 Hybrid klingt genau so, wie Sie es wollen: von druckvoll bis ausgewogen. An der Rückseite der Lautsprecher regeln Sie den Subwoofer-Pegel – ein Hochpassfilter nimmt bei Bedarf tiefe Frequenzen heraus, um auch in akustisch ungünstigen Räumen ein Dröhnen durch stehende Wellen zu vermeiden.

Tieferlegung per Twin-Subwoofer

Die Standlautsprecher des Theater 6 Hybrids sind als geschlossenes System konzipiert, um so die Präzision der Basswiedergabe zu erhöhen und eine wandnahe Aufstellung zu ermöglichen. Extrem langhubige Treiber in riesigen Schallkammern ziehen die Grenzfrequenz mehr als weit genug nach unten. Aufgrund der effizienten Speaker lassen sich auch AV-Receiver der Einstiegsklasse einsetzen.

Die Grundabstimmung des Subwoofers ist von Hause aus linear zwischen 38 Hz und 100 Hz, sie kann jedoch bei Bedarf verlustfrei, auf digitaler Ebene, von -6 dB bis +6 dB stufenlos an die Art der Aufstellung und persönlichen Vorlieben angepasst werden.

Ein Hochpassfilter filtert bei Bedarf tiefe Frequenzen heraus, um auch in akustisch ungünstigen Räumen ein eventuelles Dröhnen durch tieffrequente, stehende Wellen zu verhindern.

Die automatische An- und Abschaltung des Subwoofers ist praktisch und spart Strom, diese kann jedoch auch deaktiviert werden. Ein Auto-Level-Regler ermöglicht die Anpassung an verschiedene AV-Receiver.

Teufel Heimkino-Lautsprecher Theater 6 5.2-Heimkino 600

Heimkino-Lautsprecher Theater 6 5.2-Heimkino 600 Weiss
Theater 6 Hybrid - H 600 F - white - Detail Mid 2
Heimkino-Lautsprecher Theater 6 5.2-Heimkino 600 Weiss null

2 in den Standlautsprechern integrierte Subwoofer

Jeder Standlautsprecher beherbergt einen vollwertigen Aktiv-Subwoofer mit integrierter 150-Watt-Endstufe. Das gewährleistet eine Grenzfrequenz von 38 Hz (-3dB) und erzeugt dynamischen, spürbaren Bass mit hohem Spaßfaktor. Das Highlight: Sie müssen keinen Subwoofer aufstellen.

Lieferumfang

  • 1× Stromkabel
  • 1× Hybrid-Lautsprecher H 600 F (Links)
  • 1× Stromkabel
  • 1× Hybrid-Lautsprecher H 600 F (Rechts)

Technische Daten

  • Theater 6 Hybrid - H 600 F - white - Front Angled left NoCover

    Hybrid-Lautsprecher H 600 F (Links)

    Der Standlautsprecher des Theater 6 Hybrids ist als geschlossenes System konzipiert, um so die Präzision der Basswiedergabe zu erhöhen und eine Wand nahe Aufstellung zu ermöglichen. Beim Theater 6 Hybrid ziehen extrem langhubige Treiber in riesigen Schallkammern die Grenzfrequenz bis auf 38 Hz.

    • Description Item
      Breite 18,00 cm
      Gewicht 28,50 kg
      Höhe 114,90 cm
      Sonstiges Sockelplatte 40 x 24 (Tiefe x Breite)
      Tiefe 37,10 cm
    • Description Item
      Cinch-Eingang 1
      High Level Lautsprecher-Eingänge 1
      Anschlussklemmen Schraubklemmen, vergoldet
      Mindestverstärkerleistung empfohlen 30 Watt
    • Description Item
      Betriebsspannung 230 Volt
      Ein-/Ausschalt-Automatik Ja
      Maximale Leistungsaufnahme 180 Watt
      Netzkabel Kaltgeräte-Buchse Ja
      Schutzklasse 2
      Standby-Funktion Ja
      Standby-Leistungsaufnahme 0,40 Watt
      Eingangspegelregler Ja
      Frequenzregler (Bereich) 20 - 50 Hz
      Untere Grenzfrequenz (-3 dB) 38 Hz
      Ausgangsleistung "Sinus" Subwoofer-Kanal 150 Watt
      Ausgangsleistung Maximal Subwoofer-Kanal 160 Watt
      Verstärker-Konfiguration 0.1
      Verstärker-Technologie Class D
      Verstärkerkanäle 1
    • Description Item
      AV-Receiver geeignet Ja
      Bananenstecker geeignet Ja
      Maximaler Kabeldurchmesser 4,00 mm
      Akustisches Prinzip 3-Wege-System
      Front-Abdeckung abnehmbar Ja
      Gehäuseaufbau Geschlossen
      Gehäusematerial MDF
      Gehäuseoberfläche Lack und Folie
      Magnetische Abschirmung Ja
      Netto-Innen-Volumen 22,8 Liter
      Spikes vorbereitet Ja
      Standfuß integriert Ja
      Hochtöner (Anzahl pro Box) 1
      Hochtöner (Durchmesser) 25,00 mm
      Hochtöner (Material) Gewebe
      Tiefmitteltöner (Anzahl pro Box) 2
      Tiefmitteltöner (Durchmesser) 130,00 mm
      Tiefmitteltöner (Material) Kohlefaser, beschichtet
      Tieftöner (Anzahl pro Box) 1
      Tieftöner (Durchmesser) 250,00 mm
      Tieftöner (Material) Zellulose
      Dauerbelastbarkeit (IEC - Long Term) 110 Watt
      Empfindlichkeit (2.83 V / 1 m) 88 dB
      Frequenzbereich von/bis 38 - 22000 Hz
      Impulsbelastbarkeit (IEC - Short Term) 140 Watt
      Maximaler Schalldruck 105 dB/1m
      Nennimpedanz 4 - 8 Ohm
    Theater 6 Hybrid - H 600 F - white - Front Angled right NoCover

    Hybrid-Lautsprecher H 600 F (Rechts)

    Der Standlautsprecher des Theater 6 Hybrids ist als geschlossenes System konzipiert, um so die Präzision der Basswiedergabe zu erhöhen und eine Wand nahe Aufstellung zu ermöglichen. Beim Theater 6 Hybrid ziehen extrem langhubige Treiber in riesigen Schallkammern die Grenzfrequenz bis auf 38 Hz. Die Treiber werden von einer 150-Watt-Endstufe befeuert und per DSP gesteuert. Aufgrund der effizienten Speaker lassen sich auch AV-Receiver der Einstiegsklasse einsetzen.

Tests und Bewertungen

  • Logo - Fairaudio
    „Die Teufels machen ihren Job hervorragend“
    Fairaudio 10/2014
    Logo - Fairaudio
    „In einem vergleichsweise schlanken, schnörkellos und preisklassentypisch sauber verarbeiteten Gehäuse befindet sich je Box eine d'Appolito-Anordnung aus zwei 130-mm-Mitteltönern mit Membranen aus beschichteter Kohlefaser und einem zur Laufzeitkorrektur rückversetzten Gewebe-Kalottenhochtöner mit Waveguide – sowie ein zur Innenseite abstrahlender 250-mm-Basstreiber mit Glasfasermembran, der von einer integrierten 150-Watt-Class-D-Endstufe betrieben wird.“

    Klang:
    „Schnell zeigt sich eine erste Stärke des Teufel-Sets: die sehr gute Räumlichkeit [...] mit klarer, definierter Positionierung der Schallquellen. [...] Bass und Snare wiederum kommen aus der Mitte – und die diversen Becken zischeln mal von links, mal von rechts in den Raum. Das Teufel-Set spielt agil-dynamisch [...]. Der Bass wirkt [...] zu keiner Zeit angedickt oder unangenehm auffällig, er erscheint vielmehr bruchlos angekoppelt, mit angenehm forderndem Schub und auch recht zackig.“

    „[D]ie Teufels erweisen sich als pegelfeste Arbeitstiere, die richtig zulangen und mit einem voluminösen Bass und sauber sortierter tonaler Auffächerung punkten können.“

    „Apropos tonal – was kann man in dieser Hinsicht von den „Teufeln“ erwarten? Nun, ein insgesamt im positiven Sinne trockenes und grundsätzlich neutrales Klangbild. In der Flat-Einstellung des Subwoofers verfügen die T6 Hybrid über einen konturierten, tief hinab reichenden Bass, der nahtlos an die Mitten anschließt. Im oberen Frequenzband zeichnen sie sich durch eine sehr ermüdungsfreie, alles andere als vorwitzige, trotzdem aber saubere und differenzierte Abbildung aus.“

    „In der Flat-Einstellung der Teufel-Subwoofer erscheint mir deren Bass-Vehemenz sehr ähnlich zu der meiner – in dieser Hinsicht sehr neutral agierenden – Arbeitsboxen. Das spricht dafür, dass man die T6 Hybrid beziehungsweise H600 F nicht primär als plakativ aufspielende „Spaßbox“ vorgesehen hat. Wenn man allerdings den Subwoofer peu à peu weiter aufdreht, kann man [...] die Teufel T6 Hybrid jederzeit auch zur „Partybox“ machen. Schon beeindruckend, wie pegelfest, unverzerrt und immer noch klar sie dann aufspielt.“

    Fazit:
    „Teufel zeigt es: Für einen mehr als moderaten Verkaufspreis von 1.200 Euro lassen sich nachweislich absolut „erwachsen“ oder „groß“  (Pegelfestigkeit, Bassautorität, Grobdynamik) klingende Standlautsprecher realisieren, die zudem auch in der Raumabbildung manch deutlich teurere Exemplare der Gattung alt aussehen lassen. Konzeptionell hat man nicht den Fehler gemacht, durch eine Bassbetonung den Spaßfaktor in den Vordergrund zu rücken – die Teufel geben sich vielmehr neutral. Was sich allerdings je nach Bedarf oder Geschmack durch einen kleinen Dreh am zuständigen Regler verändern lässt. Auch wenn sie dann unten herum womöglich deutlich mehr schieben müssen, geben sich die Teufel T6 Hybrid weiterhin erstaunlich pegelfest und unverzerrt.

    Mehr... Details einklappen...
  • Ausgezeichnet Goldenes Ohr Heimkino-Lautsprecher Theater 6 5.2-Heimkino 2.Platz
    "Goldenes Ohr 2015" <br>2.Platz in der Kategorie "Standboxen"
    Auszeichnung 2015
    Ausgezeichnet Goldenes Ohr Heimkino-Lautsprecher Theater 6 5.2-Heimkino 2.Platz
    Ausgezeichnete Teufel-Geräte bei den Leserwahlen der Zeitschriften video, stereoplay und AUDIO:

    Anfang des Jahres 2015 standen wieder alle von den Zeitschriften video, stereoplay und  Audio  im Vorjahr getesteten Produkte zur vielbeachteten Leserwahl.

    Wir freuen uns sehr, dass die Leser der Zeitschriften unsere Produkte erneut mehrfach auf erste und einige zweite Plätze wählten. Darunter ist auch die T 6 Hybrid mit einem hervorragenden 2. Platz in der Kategorie "Standboxen".

    Mehr... Details einklappen...
  • Testbericht - Area DVD - Preisklassen-Referenz
    "enorme tieffrequente Lebendigkeit"
    Area DVD 06/2014
    Area DVD Testbericht - Area DVD - Preisklassen-Referenz
    „Gefallen hat uns […]  nicht nur die saubere Herausarbeitung dynamischer Unterschiede, sondern auch die tadellose Räumlichkeit. [...] Klavier und Bass werden ebenfalls in einer Qualität herausgearbeitet, die man ohne Weiteres nicht erwartet. In Ansätzen wird sogar die Anschlagdynamik beim Einsatz der Tasten dargestellt. [...] Sie eignet sich durchaus auch für Hörer mit gewissem Anspruch, denen aber gleichzeitig ein vertretbares finanzielles Investment am Herzen liegt.“

    „Für wenig Geld viel bekommen – dieser Maxime folgt das T 6 Hybrid-Set konsequent. [...] Ausgewogen, mit tollem Volumen und einem Bass, der stets vorhanden ist, sich aber nie unpassend in den Vordergrund schiebt, sichern sich die beiden T 6 auch hier ein hörenswertes Gesamtergebnis. [...] Der gesamte Klang umhüllt den Zuhörer, fesselt ihn und bindet ihn ein. [...] Die beiden aktiven Subwoofer im unteren Bereich der Boxen entfalten einen ausgezeichneten Tiefgang und eine  enorme tieffrequente Lebendigkeit. „

    Fazit


    „Auch als Stereo-Lautsprecherpaar streben Teufels teilaktive Schallwandler an die Klassenspitze. Optisch nicht zu verwechseln[...] bieten sie akustisch exzellente Eigenschaften: kraftvoller Bass mit hervorragendem Tiefgang, sauber strukturierter Mitteltonbereich mit guter Herausarbeitung stimmtypischer Charakteristika, erstaunlich frei sowie weitläufig aufspielender Hochtonbereich – das gibt es für knapp 600 EUR pro Box praktisch unschlagbares Gesamtpaket: Wo gibt es sonst eine so gute und so preiswerte teilaktive Box? „


    Mehr... Details einklappen...
  • Testbericht Audio Theater 6 Hybrid
    "Ausgewogener Klang, detailreiche Abbildung..."
    Audio 07/2014
    Logo - Audio Testbericht Audio Theater 6 Hybrid Testbericht Audio Heimkino sehr gut
    In beiden Lautsprechern steckt jeweils ein seitlich montierter, aktiver […] Subwoofer, der von einem Digitalverstärker mit 150W Sinus-Leistung betrieben wird. [...]

    Die T6 Hybrid nutzt ein geschlossenes Gehäuse, das mit erstklassiger Verarbeitung protzt und in Weiss sehr edel aussieht.

    [Es] bieten sich zwei Arten an, den Bass anzusteuern: Entweder liefert ein konventionelles Lautsprecherkabel das Futter, aus dessen Signal der DSP die Tieftonhäppchen herauszieht, und der Bass-Endstufe reserviert. Oder man nutzt den gesonderten Sub-Eingang […] Pegel und untere Grenzfrequenz kann einfach an einem Poti am Anschlußterminal eingestellt werden. [...]

    [D]ie T6 Hybrid [legte] einen in sich stimmigen Klang an den Tag. Die Abbildung geriet bei entsprechender Aufstellung überzeugend-realistisch: [...] Gerade bei [...] hochwertigen Musik-Produktionen kam die neutrale Abstimmung der Teufel im Mittel-Hochton-Bereich zur Geltung [...] Der Bass tönte — dank doppelter Subwoofer-Unterstützung bemerkenswert satt und [...] nicht träge oder undefiniert [...] Den stereoaffinen AUDIO-Testern war die A/V - Abstimmung freilich nicht nur egal, sondern gerade recht: Rockigere Nummern, bei denen der Fokus beim Bass lag, machten mit der Teufel mächtig Spaß.

    FAZIT

    Die Teufel klang […] bemerkenswert und bietet Einsteigern eine gute Lösung.
    Mehr... Details einklappen...
So bewerten Kunden dieses Produkt
(4.57 von 5 bei 7 Bewertungen)
5
5
4
1
3
1
2
0
1
0
Naja
Hallo zusammen Ich bin soweit mit dem Produkt was Klang usw an geht zufrieden.Was mir weniger gefällt ist die Wertigkeit des Gehäuses.Ich habe u.a auch noch Canton SLS-Serie die in Hochglanz weiss sindWäre das Gehäuse so gut verarbeitet und auch in Hochglanz weiss wäre ich zu 100% zufrieden gewesen.Dafür hätte ich auch gerne pro Box 100€ mehr bezahlt. Mit freundlichen Grüßen
endlich Klang !!!
leichte Bestellung, schnelle Lieferung und schnelle Verrechnung, schwer über die Stiegen zu transportieren (28 kg pro Stück), aber gleich nach der Aufstellung fragte mich ein Freund wo dieses Konzert wäre, das er noch im Stiegenhaus zu hören glaubte ... Diese Boxen kann ich nur jedem empfehlen der sich High End nicht leisten will oder kann. Richtige Aufstellung im Raum ist wichtig, damit die Boxen ihre klanglichen Vorzüge entfalten können. Haben auch den Vergleich zu deutlich teureren Boxen bestanden. Tolles Produkt - weiter so! LG Peter
Super Allrounder
Starker Sound, Starker Bass. Kristallklarer Sound auch bei geringen Lautstärken. Ich bin vollkommen zufrieden.
T6 Hybrid
Sehr schneller und guter Versand! Habe sie nach Erhalt gleich getestet und bin begeistert von den T6 Hybrid!Super Klang und trockene Bässe!! Habe lange nach Standlautsprechern gesucht!Der Preis ist unschlagbar!!!
Super Klang und Optik
Hatte bisher Bose Soundsystem, jetzt habe ich Klang!
sehr zufrieden (Denon AVR, Sonos Connect)
Die Boxen haben ein elegantes Design, sind unaufdringeliche und ich habe nun keinen klobigen Subwoofer mehr im Raum stehen! Der Klang ist sehr neutral, die Bpxen lösen fein auf, haben aber einen kräftigen Bass. Habe die Boxen an einen Denon AVR 1911 gehängt der von einem SONOS Connect mit Hifi Audio files (wav, flac) gefüttert wird. Danach den Raum noch mit dem Standard Denon Messmikrofon eingemessen welches dem AVR beiliegt. Das Ergebnis ist überaus zufriedenstellend.
Einfach der Hammer!!
Sonntag abends bestellt, kam schon am Dienstag sehr früh die Info vom Spediteur, wann er anliefern dürfe. Ein Telefonat, dann war alles geklärt. Die Bestellabwicklung, die Unterlagen, alles war perfekt. Die Verpackung ist optimal, ausgezeichnet. Lautsprecher ausgepackt und erstmal als reine Passiv-LS (Stereomodus) angeschlossen. Die Höhen erschienen mir im ersten Moment etwas zurückhaltend, bis ich durch besseres Zuhören gemerkt habe, wie detailreich gerade im Mittentonbereich die Boxen aufspielen. Die Höhen waren kristallklar. Die Bässe waren viel voller als vorher, aber sehr genau. Dann kam der "Härtetest". Ich habe eine Harmann Kardon Stereoreceiver 3890. Er hat zwei separate Subwoofer-Augänge. Diese also angeschlossen (AV-Modus) und auf einmal ging ein richtiges Feuerwerk los. Die Bässe druckvoll und präzise. Selbst bei geringen Lautstärken bieten die Boxen das volle Klangspektrum, ohne dass irgendein Frequenzbereich abfällt. Es macht einfach nur Spass, mit diesen Boxen meine Sammlung von rund 350 LPs und rund 400 CDs neu zu entdecken. Die LPs zeigen jetzt einen Detailreichturm, eine Luftigkeit, wie ich sie vorher nicht gekannt habe. Gleiche Aufnahmen auf LP und CD, von denen ich einige besitze, zeigen, dass die LPs wesentlich weicher und detailreicher spielen, als die CDs. Obwohl mein bisheriges Satellitensystem von Canton kein schlechtes war, muß ich sagen, dass die Teufel-Boxen die Musik neu erklingen lassen. Gerade bei Orchesteraufnahmen oder gut aufgenommenen Pop- und Hardrock-(Live)-Stücken kommt die Musik nicht aus den Lautsprechern, sondern steht einfach im Raum, wobei jedes Instrument genau zu lokalisieren ist. Die Boxen machen es notwendig, dass ich alle meine LPs- und CDs neu anhöre, obwohl ich der Meinung war, sie in- und auswendig zu kennen. Der Detailreichtum ist einfach fantastisch. Und wenn man etwas "Gas" auf die Lautsprecher gibt (was bei einem Harmann Kardon kein Thema ist) dann wackelt die Bude, als ob man in einer First-Class-Disko wäre.